Ungewöhnliche aber praktische Schlafkissen für unterwegs

Produktkategorie:

Unterwegs auf Reisen sind spezielle Reisekissen oft eine nützliche Ergänzung um im Auto, der Bahn oder auf Flugreisen ein entspanntes Nickerchen zu machen. Für das Zelt eignen sich zudem aufblasbare Kissen sehr gut, da sie während des Transports wenig Platz wegnehmen. Davon abgesehen gibt es allerdings auch eher ungewöhnlich anmutende Schlafkissen, die sich unterwegs einsetzen lassen.

Ein UFO als Schlafkissen

Eines davon ist das verstellbare Schlafkissen mit dem passenden Namen UFO. Dieser bequeme und weiche Ring kann einfach auf dem Kopf getragen werden und verschließt die Augen für das kleine Schläfchen zwischendurch. Das Licht von außen wird gut gedämmt. Die Ohren werden zwar auch umschlossen, allerdings ist das Schlafkissen nicht für eine außerordentliche Schalldämpfung gedacht. Dafür kann es alternativ auch als Nackenkissen verwendet werden, indem es einfach um den Hals gelegt wird. Genau das macht das UFO-Kissen für unterwegs so interessant. Man kann sich einfach aussuchen, ob man gerade den Augen oder dem Nacken eine bequeme Pause gönnen möchte.

Die Weite des Kissens ist per Band und Verschluss verstellbar. Gefüllt ist das Kissen mit Polystyren-Mikrobälle. Die Außenhülle besteht aus 100 % Polyester. Das Kissen ist für die Handwäsche geeignet. Preislich ist das UFO auch voll im Rahmen.

Die Aliens kommen

Nachdem wir gerade schon bei den UFOs waren, kommen wir nun direkt zu den Aliens. So zumindest sieht dieses Kopfkissen aus. Im Grunde handelt es sich auch um kein klassisches Kissen, sondern um einen recht kreativen und weichen Helm. Er bedeckt den kompletten Kopf und verfügt an der Vorderseite eine Öffnung zum atmen für Mund und Nase. An der Oberseite befindet sich zusätzlich links und rechts eine Öffnung für die Hand. Wer also unterwegs gerne mit dem Kopf auf einem Tisch liegt, findet mit diesem außergewöhnlichen Kissen eine pfiffige Möglichkeit, um das ganze etwas bequemer zu machen. Um den ein oder anderen komischen Blick von seinen Mitmenschen wird man aber wohl sicher nicht herumkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.