Albrillo Licht-Wecker: Stimmungslicht und Wecker in einem

Produktkategorie:

Ein Stimmungslicht ist ein sehr beliebtes Mittel, um im Schlafzimmer für eine angenehme und beruhigende Atmosphäre zu sorgen. Einen Wecker werden ebenfalls die meisten von uns auf dem Nachttisch stehen haben. Was liegt also näher, als diese beiden Dinge einfach zu verknüpfen? Genau das macht der Albrillo Licht-Wecker. Er kommt nämlich als Stimmungslicht und gleichzeitig als Wecker daher.

Um es direkt allerdings von vornherein zu erwähnen: beim Albrillo Licht-Wecker handelt es sich nicht um einen so genannten Tageslichtwecker, wie es beispielsweise die Philips Wake-up Lights sind. Stattdessen muss man sich im Klaren darüber sein, dass man hier „nur“ ein Stimmungslicht mit integrierter Weckfunktion bekommt.

Ausgepackt und angeschaut

Ausgepackt ist der Albrillo Licht-Wecker ca. 16 cm breit und ca. 14 cm hoch. Er ist also recht platzsparend und besitzt zudem ein leichtes Gewicht. Die Kunststoffhülle des Weckers ist zwar nicht unbedingt als edel zu betrachten, aber durchaus dem Sinn und Zweck angemessen. Prinzipiell muss man sagen, dass der Wecker auf dem Nachttisch schön anzusehen ist und eine gute Figur macht. Durch die kompakte Größe wirkt er zudem keineswegs zu wuchtig. Der Bedienungsring mit Touch, der um das Display gelegt ist, wertet den Look dann noch einmal zusätzlich auf.

Nach dem Einschalten fallen sofort die großen und gut lesbaren Ziffern des Displays ins Auge. Über der Uhrzeit thront stets die aktuell eingestellte Weckzeit. Auf diese Weise ist immer sofort ersichtlich, ob der Wecker auch tatsächlich zur richtigen Zeit seinen Dienst verrichtet. Die Ziffern sind auch bei seitlicher Betrachtung noch gut zu lesen, sofern der Neigungswinkel nicht allzu extrem ist. Es ist sowohl eine 24-Stunden-Anzeige als auch ein 12-Stunden-Modus vorhanden.

Im Lieferumfang ist neben dem Licht-Wecker selbst ein USB-Kabel (ohne Netzstecker) für die Stromversorgung und eine Knopfbatterie für den Notfall enthalten. Eine Bedienungsanleitung auf Deutsch ist ebenfalls beigelegt. Maximal 4,5W verbraucht das Gerät übrigens und ist damit äußerst sparsam.

Weißes Licht oder Farbe

Das Licht des Albrillo-Weckers ist nicht nur als Stimmungslicht geeignet. Mit den individuell einstellbaren Lichtstärken (bis 120 Lumen) ist es auch als Zimmer- oder Leselampe sehr gut geeignet. Seine volle Stärke spielt das LED-Licht dann aber selbstverständlich mit seinem schönen Farbwechsel aus. Hier wechselt das Licht langsam und automatisch die komplette Farbpalette durch. Wer sich dagegen lieber dauerhaft auf eine bestimmte Farbe festlegen möchte, kann dies natürlich jederzeit mithilfe des Touch-Bedienungsrings tun. Das Licht des Albrillo-Weckers ist generell eher weich und damit sehr angenehm. Eine entspannte Atmosphäre ist also garantiert.

Albrillo Lichtwecker

Wecktöne und Weckfunktionen

Der Wecker bietet neben einem einfachen Piep-Ton zusätzlich verschiedene Naturgeräusche. Dazu zählen Tiere auf dem Bauernhof, Kuckucksrufe, fließendes Wasser mit Vogelgezwitscher, Fröschequaken und fließendes Wasser. Als persönlicher Favorit hat sich das Wasserspiel mit Vogelgezwitscher herausgestellt.

Eine Snooze-Funktion mit einem Intervall von 5 bis 60 Minuten kann zusätzlich zum Weckton aktiviert werden. Für die Schlummerfunktion reicht ein kurzer Druck auf die Oberseite des Weckers, um zwei am Boden befindliche Druckknöpfe zu betätigen. Zu beachten ist allerdings, dass der Weckton während dem Schlummern insgesamt nur zweimal aufs Neue abgespielt wird. Was sich Albrillo dabei gedacht hat, kann man nur vermuten. Wer also gerne mal etwas länger Schlummert, wird aufpassen müssen am Ende nicht komplett zu verschlafen.

Die Lautstärke des Wecktons lässt sich leider nicht anpassen. Wer aber nicht zu den Menschen gehört, die besonders laute Ansprüche an einen Wecker haben, sollte auf jeden Fall wach werden. Ein unverfänglicher Test eines neuen Weckers am Wochenende sollte ohnehin zur Pflicht gehören.

Bedienung

In Sachen Bedienung werden sich die Geister scheiden. Das Ein- und Ausschalten sowie die Anpassung der Lichtstärke bzw. Lichtfarbe funktioniert über den gut erreichbaren und handlichen Touch-Ring. Anders sieht es dagegen mit allen anderen Funktionen aus. Jegliche Knöpfe und Schalter sind an der Unterseite des Gerätes zu finden. Das Einschalten der Weckfunktion und sogar das letztendliche Abstellen des Weckers funktioniert nur über einen Knopf an der Unterseite des Weckers. Um an diesen heran zu kommen, muss man den Abrillo natürlich erst einmal in die Hand nehmen. Was einige als sportliche Tätigkeit am frühen Morgen sehen, kann für andere schnell zu einer nervigen Angelegenheit werden. Neben der Weckfunktion und den Knöpfen zur Einstellung der Uhr- und Weckzeit findet sich dort außerdem der Schalter, mit dem sich zwischen Weißlicht und Farbe umzuschalten lässt.

Fazit

Wer ein schönes und stimmungsvolles Licht für das Schlafzimmer sucht und gleichzeitig einen Wecker benötigt, ist mit dem Albrillo Licht-Wecker gut aufgehoben. Trotz kleinerer Mängel hinsichtlich Bedienung und Weckfunktion macht der Licht-Wecker durchaus einen guten Gesamteindruck. Besonders das schöne und stimmungsvolle Licht macht viel Spaß. Durch die vielen möglichen Farben des LED-Lichtes kann im Schlafzimmer so stets der passende Farbton gezaubert werden. Preislich bewegt sich der Licht-Wecker ebenfalls im absolut erträglichen Rahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.